Großvater:

Josef Modlinger (1885-1947)

 

Technischer Bauleiter bei der Errichtung des für die Stromversorgung von München wichtigen Kanals der Mittleren Isar ("Schwallwasserbetrieb").


Vater:

Dr. Richard Modlinger (1911-2000)

 

Dissertation THM (jetzt TUM): "Die selbsttätige Spannungsregelung von Synchron-generatoren mit Hilfe gittergesteuerter Gleichrichter" (dieses Prinzip ist heute in allen großen Kraftwerken der Welt im Einsatz).

 

Diverse Patente u.a. zum Bau großer Elektromotoren und Turbogeneratoren.

 

Von der Regierung von Oberbayern öffentlich bestellter und beeidigter Sachver-ständiger für Elektrotechnik, Energieversorgung und Energiewirtschaft.

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Bayernwerk und Stadtwerke München.

 

Expert on Energy Surveys, United Nations (Leitender Wissenschaftler, für die Economic Commission for Asia and the Far East ECAFE tätig, zuerst mit Dienstsitz in Bangkok, später u.a. Dienstsitz in Kabul).

 

Siehe auch entsprechende Vita.


Sohn:

Dr. Andreas Modlinger


 

 

*** esse quam videri ***